Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Um Ihnen eine angenehmere Erfahrung zu bieten, nutzen wir Cookies zum Speichern Ihrer Anmeldedaten, um für sichere Anmeldung zu sorgen, um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben und um Ihnen Inhalt bereitzustellen, der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist. Klicken Sie auf „Stimme zu und fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren.

SpielOla-News

Crime Story Berlin

Spielrezension
Crime Story Berlin
Copyright der Rezension 2020 by Ute Spangenmacher

Spieleranzahl: 1-6 Spieler
Alter: ab 12
Zeit: 60-90 min
Spielmotivation: Wahrnehmen, Zuordnung, Beschäftigung

Marke: Noris Spiele
bei Amazon bestellen

Kurzbeschreibung

Während eines Konzerts der FIVE CULTURES kam es zu einem schweren Unfall. Ein Mitgliedder Band erlitt einen Stromschlag. Hatte es jemand auf sieabgesehen? Was ist geschehen? Wer wollte sie kaltblütig ermorden?
Bei dem kooperativen Krimi-Kartenspiel Crime Story Berlin wollt ihr gemeinsam in 60 bis 90 Minuten einen kniffeligen Kriminalfall lösen, indem ihr Spuren folgt und Zeugen befragt. Jede Aktion kostet euch wertvolle Minuten auf dem Zeitstrahl und ihr habt nur einen Tag Zeit, um richtig zu kombinieren und herauszufinden, was
genau vorgefallen ist. Überlegt euch gut, was ihr als Nächstes tut. Die Karten leiten euch durch das Spiel und Hinweise geben euch
nach bestimmten Abständen immer wieder Hilfestellungen.

Das Spiel aus der Detektiv-Reihe ist für 1-6 Spieler ab 12 Jahren geeignet.

Spielanleitung bei Noris Spiele

Meine Meinung:
Die Verpackung:
Der Karton ist entsprechend der Spielform Kartenspiel recht einfach gehalten.

Spielbrett und -figuren:
Der Spielplan ist ein einfaches etwas dickers Papier. Ein klein wenig stabiler, so im Stil der Karten wäre mir lieber gewesen, aber das ist jammern auf hohem Niveau. Die einzige notwendige Spielfigur für die Zeitanzeige ist ein Holz und erfüllt ihren Zweck.

Spielanleitung:
Die Spielanleitung ist sehr einfach zu verstehen und man kann ruck zuck mit bis zu 6 Mitspielern losermitteln.

Fazit:
Schönes Escapegame-ähnliches Spiel, das man durch die gemeinsamen Ermittlungen innerhalb der Zeit lösen muss. Die Spielkarten geben immer wieder Hinweise und führen die Story fort. Am meisten machen die Spekulationen unter den Mitspielern Spaß. Gute ist auch am Ende die Erklärung, um zu verstehen, wo man richtig lag und wo nicht. Leider ist es wie bei fast allen Escapegames ein einmaliges Spielerlebnis, aber bei dem Preis ist das ok und man kann es ja guten Freunden weiterschenken.
Daß Berlin nur kurz in der Spielerklärung der Situation erwähnt wird, ist übrigens für mich kein Kritikpunkt. Für mich zählt das Spielprinzip und der Verlauf, und der machte viel Spaß.
Ich glaube ich werde mir noch ein anderes Spiel der Reihe antun.